Sie sind hier: Maler zu allen Zeiten / 
18.11.2017 : 5:16

Marketingidee : "Maler zu allen Zeiten"

Kleine Geschichte zur Chronik der Idee

Idee: Thomas Liedy
Auslöser: Die bemalten Gerüstnetze in Paris von Catherine Feff Musicalwerbung in Stuttgart und Hamburg

Die bemalten Gerüstnetze sind eine ideale großflächige Werbung, die den Betrachter von weitem in seinen Bann ziehen. Doch wie wirbt ein Malerbetrieb auf einer solchen Großfläche. Die Flächen liegen kostenfrei brach, doch Beispiele, Motive und etliche Blöcke von Skizzen mit Ideen und Vorschlägen wurden ausgedacht und dann wieder verworfen, bis im Januar 1998 die nach meiner Meinung beste Idee geboren und bis ins Detail geplant wurde:

Die Evolutionsgeschichte des Malers

Die Evolutionsgeschichte des Malers

...wie sie schon in den Geschichtsbüchern als Parallele zur Evolution des Menschen als Entwicklungsprofil vom Affen zum Menschen bestens bekannt ist, als bildhafte personifizierte Darstellung der sich entwickelnden Figur des Malers im Laufe der Jahrhunderte unter Einbindung der Zukunftsvision des Malers.

Die bemalten Gerüstnetze in Paris von Catherine Feff Musicalwerbung in Stuttgart und Hamburg

Am 27. März 1998 wurde dann kurzfristig die Werkstatt in ein Foto-Art-Studio umgewandelt. Um die entsprechenden Personen und Situationen nachstellen zu können, wurden bei verschiedenen Theater- und Kostümverleihern Kleidungsstücke und Werkzeuge etc. besorgt. Im firmeneigenen Fundus alte Relikte aufgefrischt oder nach alten Zeichnungen und Fotografien Repliken von Originalen angefertigt.

Logo Firma Annweiler
Logo Firma Annweiler
Gerüstplane als Werbeträger
Gerüstplane als Werbeträger
Ausleger als Werbeträger
Ausleger als Werbeträger

Unser regional bekanntes Firmenlogo mußte natürlich dezent in den Hintergrund eingearbeitet werden. Hier kamen wir zur Idee, den Schriftbalken ganz entfallen zu lassen und nur auf die Symbolik der Grundform des Zeichens zurückzugreifen. Nach einer Umfrage wurde bestätigt, daß mittlerweile auch Kleinkinder im Vorschulalter eine Baustelle der Fa. Annweiler allein an deren rautenförmigen Auslegern erkannte.
Doch wie bildet ein Symbol einen dezenten Hintergrund für unsere Malergestalten :
Der ehemals als Schriftbalken genutzte Querzug wurde zur bildhaften Darstellung von Malertechniken umfunktioniert. Jede Malerfigur erhielt ein quadratisches Feld zugeordnet mit der für ihn typischen Technik, die prägnant für die jeweilige Epoche gefunden werden mußte :

Höhlenmaler
Höhlenmalerei als Jagdszene und die Umrisse einer menschlichen Hand an der Höhlenwand

Mittelalter
Kalk-Silikatmalerei, Putz- und Spachteltechnik an Fachwerk- und Sakralbauten

Barock
Pinsel- und Ornamentmalerei in Schlössern und Burgen sowie Renaissance und Barockbauten

Jahrhundertwende
Musterwalzen und Rolltechnik

Gegenwart
Spritz und Lackiertechnik
Beton- und Fassadeninstandsetzung

Zukunft
Reinigung- und Strahltechnik
Ökologische Beschichtungen

Nach oben